Vorgestellt: Richtenburg Panama Schwarz Gold IP

Heute möchten wir Ihnen eine ganz besondere Herrenuhr vorstellen. Die Panama Schwarz Gold IP fiel uns zufällig beim Stöbern im Internet ins Auge und gefiel uns auf Anhieb so gut, dass wir uns natürlich gleich ein Probeexemplar vom Hersteller Richtenburg wünschten. Am nächsten Tag hatten wir eine E-Mail mit wenigen Fragen zu unserem Bericht im Postfach und eine Woche später war sie da, die Panama Schwarz Gold IP.

Jedoch leider nur für sehr kurze Zeit, weshalb wir hoffen, Ihnen später noch einen ausführlicheren Testbericht nachliefern zu können!

Richtenburg - Panama schwarz gold IP
Bei dieser Herrenuhr handelt es sich um ein sehr edles Modell der gehobenen Preisklasse. Das Gehäuse besteht aus nickelfreien Edelstahl und das Armband – wie könnte es auch anders sein – aus Echtleder. Im Inneren des Zeitmessers tickt ein automatisches Uhrwerk, das mit der Bezeichnung Kaliber RK010 angegeben wird und die schöne Zahl von 20 verbauten Steinen vorweisen kann. Neben der Uhrzeit selber kann noch das Datum, sprich Wochentag und Monat, angezeigt werden. Ein kleines Highlight ist die zusätzliche 24-Stunden Anzeige überhalb der Ziffer 6. Die Wasserdichtigkeit ist mit 10 ATM angegeben, womit Duschen und Händewaschen kein Problem darstellen sollten! Inklusive Armband kommt die Panama Schwarz Gold IP auf ein Gewicht von 95g.

UPDATE: Mitterlweile konnten wir die Richtenburg ausführlicher Testen und Sie können deshalb hier nun einen Testbericht lesen!

Ein Gedanke zu “Vorgestellt: Richtenburg Panama Schwarz Gold IP

  1. Ich habe eine zum feinen Anzug passende Uhr für besondere Anlässe gebraucht und sie in der Richtenburg Panama Schwarz Gold IP gefunden! Stilvoller gehts nicht und noch dazu hat wirklich nicht jeder so eine elegante Uhr am Handgelenk. Die Marke Richtenburg ist zudem auch nicht besonders verbreitet und eher etwas für Sammler, was die Panama für mich noch viel interessanter gemacht hat. Schließlich möchte man ja so individuell wie möglich gekleidet sein.

Schreibe einen Kommentar