Pole-Position: Nomos Glashütte Autobahn

Das neueste Modell von Nomos Glashütte, die Autobahn neomatik 41 Datum, hat gleich nach ihrer Vorstellung im Frühjahr diesen Jahres, eine hervorragenden Start hingelegt. Mit ihrem eklektischen Design hat der Neuzugang nicht nur entsprechend Aufsehen erregt; die Autobahn nicht nur für den Red Dot Award nominiert wurde, sondern ihn auch gewonnen hat. Es ist die erste große Auszeichnung für die sportliche Automatikuhr von Nomos Glashütte. Für die Autobahn mag es der erste Red Dot Design Award gewesen sein; für Nomos Glashütte jedoch nicht. Bereits zehn andere Uhren des Herstellers tragen diese prestigeträchtige Auszeichnung.
Technisch neu – optisch neu.

Die Kurven des Zifferblatts und der kleinen Sekunde etwa sorgen für bisher nicht gekannte Tiefen. Das gestreckte Datumsfenster auf der Sechs ist besonders gut lesbar und zeigt gleich drei Tage auf einen Blick. Dazu ist es wunderschön geschwungen und fügt sich so hervorragend in die Optik des Zifferblattes ein. Ein Leuchtring aus Super-LumiNova sorgt dafür, dass die Autobahn auch nachts ohne Probleme ablesbar ist. In allen Farbvarianten besticht die Autobahn mit orangen Akzenten auf dem Zifferblatt. Das neomatik-Logo kommt in dieser Farbe, so auch die Spitze des Stundenzeigers sowie der Zeiger der kleinen Sekunde auf sechs Uhr. Letztere ist noch dazu raffiniert abgesenkt, so dass das Zifferblatt mit noch mehr Tiefe kommt.

Im so feinen wie robusten Gehäuse aus Edelstahl, das mit einem Durchmesser von 41 Millimetern kommt und wasserdicht bis 10 atm ist, tickt das zweite hochkomplexe und hochpräzise neomatik-Kaliber von Nomos Glashütte, diesmal mit Datum: das DUW 6101. Trotz Selbstaufzug und Datum ist auch dieses Werk wieder superflach.
Nomos Glashütte bietet die Autobahn neomatik 41 Datum gibt es neben der weiß versilberten Variante auch mit einem Zifferblatt in Nachtblau und in Sportgrau.

Wer auf klare Formen, rasante Kurven, neuartige Anzeigen und perfekte Oberflächen steht, sollte mit der Nomos Glashütte Autobahn neomatik 41 Datum bestens auskommen. Wir sind jedenfalls restlos begeistert.

Dunkle Materie: MeisterSinger Black Line

Die Uhren von MeisterSinger sind für Menschen gedacht, die nicht die Minuten und Sekunden zählen sondern einfach die Übersicht behalten wollen. Der Uhrenhersteller orientiert sich deshalb hinsichtlich der gestalterischen Prinzipien seiner Zeitmesser an historischen Instrumenten: eine sachliche Typographie, die stets zweistelligen Stundenzahlen und natürlich die Beschränkung auf nur einen Zeiger gehören zu den Markenzeichen von MeisterSinger. Trotzdem können die Uhren einen ganz unterschiedlichen Charakter vorweisen. Manche sind sehr elegant, andere eher sportlich – und die vier Uhren der Black Line zeigen, dass es bei MeisterSinger auch dramatisch werden kann.

Für den gewünschten Effekt wird das Gehäuse der vier MeisterSinger-Klassiker tiefschwarz mit Carbon beschichtet und matt sandgestrahlt. DLC, die diamantähnliche Kohlenstoffschicht ist gegen Abrieb besonders widerstandsfähig und generell unempfindlich.
Auch die Zifferblätter warten mit einem matten Schwarz auf, vor dessen Hintergrund sich die Ziffern und Markierungen umso deutlicher abheben. Ihre Farbe wirkt am Tag wie die patinierten Radium-Anzeigen historischer Uhren, nachts leuchten sie dank einer Beschichtung aus Super-LumiNova kräftig nach. Die Länge des roten Zeigersegments ist jeweils exakt auf die Geometrie des Zifferblattes abgestimmt, ebenso wie die roten Akzente der Indexe, die den Blättern eine strenge Struktur verleihen.
Besonders stark ist der Kontrast auf der Rückseite der Gehäuse, wo der ebenfalls geschwärzte Boden das gläserne Sichtfenster und die dadurch sichtbaren, sorgfältig finissierten Werke rahmt.

Wie bereits hat MeisterSinger vier Modelle für seine Black Line ausgesucht – die No. 03, die Perigraph, die Salthora Meta und die Circularis Gangreserve.
Die No. 03 Black Line hat einen Durchmesser von 43 mm und wird von einem Automatikwerk angetrieben (ETA 2824-2 oder Sellita 200-1), das eine Gangreserve von 30 Stunden zur Verfügung stellt.
Die Perigraph unterscheidet sich von der No. 03 durch den offenen Datumsring, die Saltora Meta durch die springende Stunde auf 12 Uhr. Die Circularis Gangreserve dagegen wird als einziges Modell der Reihe von einem Handaufzugswerk angetrieben, dem MSH02. Hier beträgt die Gangreserve 120 Stunden, und wird auf dem Zifferblatt auch angezeigt (auf 3 Uhr).

Komplettiert werden die Uhren der Black Line von Armbändern aus Sattelleder, die den energischen Charakter der Modelle unterstreichen.

Vorgestellt: Richtenburg Athen Gold IP

Und mal wieder haben wir eine grandiose Uhr für Sie entdeckt – die Richtenburg Athen Gold IP von Richtenburg! Die Athen Gold IP von Richtenburg ist eine außergewöhnlich elegante Herrenuhr der Marke Richtenburg. Dieser Zeitmesser besticht durch seine Anmut genauso, wie durch seine Verarbeitung. Continue reading “Vorgestellt: Richtenburg Athen Gold IP” »

Vorgestellt: Boreas von Chrono Diamond

Einmal Diamant gefällig? Mit den neuen Uhren der tradionsreichen Marke Chrono Diamond ist das leicht möglich, denn alle Uhren der neuen Serie sind mit echten Diamanten verziert und verfügen so über ihren ganz eigenen glitzernden Charme. Continue reading “Vorgestellt: Boreas von Chrono Diamond” »

Die Richtenburg Panama Gold Schwarz IP von Richtenburg im Test

Endlich konnten wir ein Testobjekt der Richtenburg Panama Gold Schwarz IP ergattern und Ihnen deshalb nun hier den ausführlichen Testbericht präsentieren! Continue reading “Die Richtenburg Panama Gold Schwarz IP von Richtenburg im Test” »

Testbericht zur Richtenburg Torero schwarz von Richtenburg

Stets auf der Suche nach neuen Testobjekten sind wir auf die Richtenburg Torero schwarz gestoßen, welche wir Ihnen hier ja bereits kurz vorgestellt hatten. Ob diese Uhr wir das ist, was sie vorgibt zu sein – nämlich eine absolut hochwertige Luxusuhr für Herren – erfahren sie nun im Rahmen dieses ausführlichen Tests. Continue reading “Testbericht zur Richtenburg Torero schwarz von Richtenburg” »

Vorgestellt: die La Magnifique silber von Mathis Montabon

Heute möchten wir Ihnenn eine besondere Damenuhr vorstellen – die La Magnifique silber von Mathis Montabon. Diese Damenuhr verfügt über ein nickelfreies Edelstahlarmband und ein nickelfreies Gehäuse. Das Zifferblatt ist weiß und sitzt sicher unter dem hochwertigen Saphirglas. Continue reading “Vorgestellt: die La Magnifique silber von Mathis Montabon” »

Testbericht: Mathis Montabon Réserve de Marche silber

Die besonders schöne Réserve de Marche ist doch auf jeden Fall einen zweiten Blick wert! Und da wir sicherlich nicht die einzigen sind, die sich so für diese wunderschöne Mathis Montabon interessieren, möchten wir Ihnen unseren Testbericht nicht vorenthalten.

Continue reading “Testbericht: Mathis Montabon Réserve de Marche silber” »