Pole-Position: Nomos Glashütte Autobahn

Das neueste Modell von Nomos Glashütte, die Autobahn neomatik 41 Datum, hat gleich nach ihrer Vorstellung im Frühjahr diesen Jahres, eine hervorragenden Start hingelegt. Mit ihrem eklektischen Design hat der Neuzugang nicht nur entsprechend Aufsehen erregt; die Autobahn nicht nur für den Red Dot Award nominiert wurde, sondern ihn auch gewonnen hat. Es ist die erste große Auszeichnung für die sportliche Automatikuhr von Nomos Glashütte. Für die Autobahn mag es der erste Red Dot Design Award gewesen sein; für Nomos Glashütte jedoch nicht. Bereits zehn andere Uhren des Herstellers tragen diese prestigeträchtige Auszeichnung.
Technisch neu – optisch neu.

Die Kurven des Zifferblatts und der kleinen Sekunde etwa sorgen für bisher nicht gekannte Tiefen. Das gestreckte Datumsfenster auf der Sechs ist besonders gut lesbar und zeigt gleich drei Tage auf einen Blick. Dazu ist es wunderschön geschwungen und fügt sich so hervorragend in die Optik des Zifferblattes ein. Ein Leuchtring aus Super-LumiNova sorgt dafür, dass die Autobahn auch nachts ohne Probleme ablesbar ist. In allen Farbvarianten besticht die Autobahn mit orangen Akzenten auf dem Zifferblatt. Das neomatik-Logo kommt in dieser Farbe, so auch die Spitze des Stundenzeigers sowie der Zeiger der kleinen Sekunde auf sechs Uhr. Letztere ist noch dazu raffiniert abgesenkt, so dass das Zifferblatt mit noch mehr Tiefe kommt.

Im so feinen wie robusten Gehäuse aus Edelstahl, das mit einem Durchmesser von 41 Millimetern kommt und wasserdicht bis 10 atm ist, tickt das zweite hochkomplexe und hochpräzise neomatik-Kaliber von Nomos Glashütte, diesmal mit Datum: das DUW 6101. Trotz Selbstaufzug und Datum ist auch dieses Werk wieder superflach.
Nomos Glashütte bietet die Autobahn neomatik 41 Datum gibt es neben der weiß versilberten Variante auch mit einem Zifferblatt in Nachtblau und in Sportgrau.

Wer auf klare Formen, rasante Kurven, neuartige Anzeigen und perfekte Oberflächen steht, sollte mit der Nomos Glashütte Autobahn neomatik 41 Datum bestens auskommen. Wir sind jedenfalls restlos begeistert.

910 SRS: Der Schaltradchronograph von Sinn

Heute stellen wir die 910 vor, einen Chronographen von Sinn, der sich auf der einen Seite durch seine Ästhetik auszeichnet und auf der anderen durch seine uhrmacherischen Finessen – und damit genau das liefert, was Uhrenenthusiasten von Sinn mittlerweile als Standard erwarten.

Aufgesetzte Stahlappliken und polierte, glänzende Fasen bei den Zahlkreisen harmonieren mit der polierten Glasfassung und betonen die Schönheit dieses technischen Meisterwerks. Sinn stellt in diesem Chronographen eine zusätzliche Skala zur Messung von Einheiten pro Stunde am Rand des Zifferblattes zur Verfügung, die sich durch einen grauen Hintergrund vom Rest abhebt. Die Chronographenfunktionen kommen in Rot und heben sich so von der traditionellen Zeitanzeige ab; das gilt auch für die 30-Sekunden Skala.

Die Stoppfunktion ist mit einer SRS-Chronographenschaltung (Stopp-Rück-Start) ausgestattet, die durch die Betätigung des Drückers bei 4 Uhr das Stoppen einer laufenden Messung, die Rückstellung des Messzeigers und gleichzeitig die Auslösung einer neuen Messung bewirkt. Insbesondere der laufende Sekundenstoppzeiger wird mit nur einer einzigen Drückerbetätigung in die Nullstellung zurück gebracht und eine neue Messung ohne Zeitverlust sofort in Gang gesetzt. So kann eine präzise, sekundengenaue Messung von direkt aufeinander folgender Zeitintervalle sichergestellt werden. Traditionell wird diese Funktion als Flyback (Rückstellung im Fluge) bezeichnet.

Die Zeit wird beim 910 SRS durch einen traditionellen Schaltradchronographen gestoppt. Das ist eine handwerklich anspruchsvolle Komplikation, dessen Tradition bis in die Mitte des 19 Jahrhunderts zurückreicht. Die Steuerung durch das Schaltrad war zu der damaligen Zeit das bestimmende Bauteil traditioneller Chronographen.
Eine solche Komplikation bedeutet einen aufwändigen Herstellungsprozess, denn die Montage erfordert äußerste Sorgfalt und Präzision. Das Schaltrad unterliegt durch seine Funktion einer hohen Beanspruchung und deshalb ist eine möglichst hohe Verschleißfreiheit gefordert. So kommt auch die leichtgängige Bedienung der Drücker voll zum Tragen.
Das Mechanikwerk Valjoux 7750 arbeitet auf einer Frequenz von 4 Hz und kann durch den Boden aus Saphirglas bei der Arbeit beobachtet werden.

Das Ganze liegt in einem 41,5 mm-Gehäuse aus Edelstahl, das bis 10 bar wasserdicht ist.
Sinn liefert die 910 SRS wahlweise an einem Band aus Leder, Edelstahl oder Silikon.

Sportlich: Der Union Glashütte Belisar Pilot Chronograph

Der Belisar Pilot Chronograph von Union Glashütte ist ein sportlicher Begleiter am Handgelenk eines jeden Mannes. Die Armbanduhr vereint die Qualitäten einer modernen Fliegeruhr mit einer Stoppfunktion und einer ausgedehnten Gangreserve. Angetrieben von einem qualitativ hochwertigen Automatikwerk, ist diese Uhr ein idealer Begleiter für jeden Aviatikfan, der Wert auf „Made in Germany“ legt.

union-glashuette_belisar-pilot-chronograph_d009-627-16-057-00_pr Das großzügig dimensionierte Edelstahlgehäuse misst 44 Millimeter im Durchmesser bei 15,16 Millimeter Höhe und umfasst ein gewölbtes, beidseitig entspiegeltes Saphirglas, das eine hervorragende Sicht auf das Zifferblatt ermöglicht. Klar skalierte Stunden- und Minutenindexe sorgen in Kombination mit dem schwarzen (oder wahlweise grauen) Hintergrund für einen maximalen Kontrast. Super-LumiNova auf den spitz zulaufenden Zeigern und auf den Indexen sorgt dafür, dass sich die Zeit auch bei Dunkelheit gut ablesen lässt.
Eine auffallende Datumsanzeige in der Zifferblattaussparung bei 9 Uhr bildet das optische Gegengewicht zu den beiden Chronographenzählern für Stunden und Minuten, die auf drei Uhr (30-Minuten-Zähler) und sechs Uhr (12-Stunden-Zähler) liegen. In die Datumsanzeige hat Union Glashütte auch die Anzeige für die kleine Sekunde integriert.

Die Details im Fliegeruhrenstil vervollkommnen das Design des Belisar Pilot Chronograph. Die große, griffige Krone und auch die markant geformten Drücker lassen sich selbst mit Handschuhen leicht bedienen. Auffallende Nieten am Armband aus Kalbsleder und helle Steppnähte unterstreichen den robusten Look des Chronographen zusätzlich, und die geschwungenen Bandanstöße sowie die charakteristisch aufgeschraubten Flanken der Kollektion Belisar sorgen für die nötige Eleganz, die diese Uhr zu einem wahren Allrounder macht, passend für jede Gelegenheit.

union-glashuette_belisar-pilot-chronograph_d009-627-16-057-00

Ein Blick hinter den verschraubten Boden aus Saphirglas zeigt das in Glashütte gefertigte und veredelte Automatikwerk. Das Kaliber UNG-27.01 versorgt nicht nur den Chronographen stetig und zuverlässig mit Energie, es stellt auch eine Gangreserve von bis zu 60 Stunden zur Verfügung.
Das Gehäuse ist wasserdicht bis 10 bar.

Beide Varianten des Union Glashütte Belisar Pilot Chronographen (graues oder schwarzes Zifferblatt) kosten 2.680€.