Für Mann & Frau: Die neue Tonda 1950 Lune

Zwei Jahre nach ihrem ersten Erscheinen erneuert Parmigiani Fleurier die Ästhetik seiner Tonda 1950 Lune mit einem Modell für Herren und Damen. Beide Modelle heben die Poesie der Komplikation „Mondkalender“ auf ihren neu gestalteten Zifferblättern hervor. Hinter dieser Harmonie versteckt sich die ganze Komplexität der Uhrmacherkunst, die darin besteht, in ein besonders flaches Automatikwerk viele Zeitangaben zu integrieren.

Mit ihrem Gehäuse aus Rotgold und dem schiefergrauen Zifferblatt gehört die Parmigiani Fleurier Tonda 1950 Lune zu den klassisch-eleganten Uhren für Herren. Der Mondkalender für die beiden Hemisphären der Erdkugel liegt bei 10 Uhr statt wie bei den bisherigen Modellen bei 12 Uhr. Diese asymmetrische Anordnung korrespondiert mi dem Datum auf 3 Uhr, dem Logo auf 1 Uhr und dem Fenster für die kleine Sekunde auf 6 Uhr. Alle Zeitanzeigen verteilen sich harmonisch und ansprechend über das gesamte Zifferblatt.

Für das Damenmodell charakteristisch sind das Gehäuse aus Rotgold, das Zifferblatt aus Perlmutt und das Lichtspiel der Diamanten auf der Lünette – eine ewig verführerische Kombination. Feminine Akzente setzt das Modell auch bei den Zeitangaben. Der Mondkalender auf 10 Uhr erscheint in der Mitte eines Sternenhimmels, und das Datum auf 4 Uhr wird mit einem zarten Goldrahmen markiert. Schließlich erscheinen die Öffnungen im Zifferblatt durch die Wahl einer etwas breiteren Lünette kleiner, so dass die Diamantfassung in ein imposantes Licht gerückt wird. Die Tonda 1950 Lune für Damen zeichnet sich durch ihre außergewöhnliche Brillanz aus.

Die Raffinesse der Tonda 1950 versteckt sich in ihrem minutiösen Kaliber, dem PF708, das für Präzision, mechanische Zuverlässigkeit und einen automatischen Aufzug durch einen Mikrorotor aus Platin steht. Seine Elemente wurden sorgfältig platziert, um sicherzustellen, dass die verschiedenen Zeitangaben harmonisch angezeigt werden. Wie es zum Markenzeichen des Hauses Parmigian Fleurier gehört, verfügt es über handgefertigte Details wie anglierte Brücken. Ihr Dekor in „Côtes de Genève“ vollendet die Architektur.
Das Automatikwerk arbeitet auf einer Frequenz von 3 Hz und stellt eine Gangreserve von 48 Stunden zur Verfügung.

Parmigiani Fleurier liefert die Tonda 1950 Lune an Armbändern aus Alligatorleder – schwarz für die Herrenmodelle, rot oder indigoblau für die Damenmodelle.

Junghans Meister Kalender mit Mondphasenanzeige

Es dauert nicht mehr lang bis zur Baselworld und Junghans hat uns jetzt schon einen Blick auf ein neues Modell gewährt. Die Meister Kalender ist ein Klassiker von Junghans, und in diesem Jahr zeigt sich das Modell ganz in italienischem Schick. Die Armbanduhr wurde mit viel Liebe zum Detail gestaltet und gefertigt, was besonders in der Mondphasenanzeige zur Geltung kommt.
Meister – das Prädikat steht bei Junghans für eine ganze Uhrenlinie. Ein ausgewogen gestaltetes Zifferblatt mit harmonischen Proportionen prägt die Meister-Linie seit den 1930er Jahren und ausgestattet ist die Kollektion mit den besten Werken des Hauses. In den 1950er Jahren haben sich die Uhrengestalter bei Junghans der Herausforderung gestellt, das Volumen der Uhren zu reduzieren und trotz relativ hoher Uhrwerke filigrane Zeitmesser zu entwerfen. Und mit der Anmut der historischen Vorgänger begeistert das Design der Meister-Linie auch heute noch. Die Modelle sind eine Hommage an die Gestaltungsphilosophie und an die technischen Leistungen von Junghans. Moderne Technik, spannungsvolle Proportionen und die elegant geschwungene Linienführung tragen die Klassiker von Junghans in die heutige Zeit.

Das blaue Zifferblatt mit Rundschliff wird von der Mondphasenanzeige mit integrierter Datumsanzeige auf sechs Uhr dominiert. Die Mondphasenanzeige entsteht in der hauseigenen Druckerei und unter den Himmelskörpern ist für den genauen Betrachter der Stern von Junghans zu entdecken. Tag und Monat werden in zwei Fenstern in der oberen Zifferblatthälfte angezeigt, die untypisch weit außen liegen.

Dank der stark gewölbten Plexigläsern und Zifferblättern sowie reduziert gestalteten Gehäusen bestechen die Uhren der Meister-Linie durch eine elegante, anmutige und unverwechselbare Optik.
Das Gehäuse aus Edelstahl hat einen Durchmesser von 40,4 mm bei einer Höhe von 12 mm und ist wasserdicht bis 3 atm.

Angetrieben wird die Junghans Meister Kalender von dem Automatikwerk J800.3. Es bietet eine Gangreserve von bis zu 38 Stunden und wurde kommt mit einer schönen Finissierung: Der Rotor trägt einen Streifenschliff und ein eingraviertes Logo, Federhaus, Räderwerk und Unruhbrücke hat Junghans mit einem Diamantschliff versehen. Zu sehen ist das Kaliber durch einen verschraubten Boden aus Mineralglas.

Die harmonische Kombination aus dem cognacfarbenem Armband aus Leder und einem Zifferblatt in dunklem Blau ist eine der erfolgreichsten und beliebtesten Farbkombinationen der Meister-Linie. Sie steht nicht nur für Eleganz, sondern auch, vor allem auch, für absolute Stilsicherheit.

Alles in Einer: Girard-Perregaux Traveller Large Date, Moon Phases & GMT

Der Schweizer Uhrenhersteller Girard-Perregaux hat eine neue Uhr auf den Markt gebracht, die speziell für die Anforderungen von Reisenden entwickelt wurde: Die Traveller Large Date, Moon Phases & GMT. Sie wurde vor allem so konzipiert, dass sie Vielreisenden das Leben vereinfacht. Das Modell ist auf Reisen um die Erde stets ein nützlicher Begleiter, denn sie kann ganz einfach mit der lokalen Zeit synchronisiert werden.

GP_LD_TravellerGMT_T2Das Gehäuse der Traveller Large Date, Moon Phases & GMT hat einen modern großen Durchmesser von 44 Millimetern bei einer Höhe von 12,5 Millimetern, die Lünette ist schmal gehalten, um nicht von der Gestaltung des Zifferblattes abzulenken. Das Gehäuse ist wasserdicht bis 100 Meter.

Das Zifferblatt der Traveller Large Date, Moon Phases & GMT ist eierschalenfarben bzw. schwarz galvanisiert bei den Modellen in Roségold; versilbert beim Modell aus Edelstahl. Auf 12 Uhr befindet sich ein großes Datum, die zweite Zeitzone wird auf einem Hilfszifferblatt zwischen 4 und 5 Uhr angezeigt. Die Mondphasen wurden in einem Ausschnitt innerhalb der kleinen Sekunde platziert, welche zwischen 7 und 8 Uhr liegt.

GP_LD_TravellerGMT_T3Beim Muster des Zifferblattes ließ sich Girard-Perregaux von den Längen- und Breitengraden der Erde inspirieren. Die Linien korrespondieren mit den schmalen Indices Geschützt wird das Zifferblatt von einem entspiegelten Saphirglas.

Angetrieben wird die Girard-Perregaux Traveller Large Date, Moon Phases & GMT vom automatischen Manufakturkaliber GP 03300-0093. Es arbeitet auf einer Frequenz von 28.800 Halbschwingungen pro Stunde und stellt eine Gangreserve von ca. 46 Stunden nach Vollaufzug zur Verfügung. Die Funktionen der Armbanduhr umfassen Stunden, Minuten, eine kleine Sekunde und ein Großdatum. Daneben eine Mondphasenanzeige, natürlich eine zweite Zeitzone sowie eine 24-Stunden-Skala mit Tag-Nacht-Indikation.
Das Werk ist durch den Boden aus Saphirglas einsehbar.

GP_LD_TravellerGMT_TDie Uhr ist entweder in Edelstahl oder in Roségold zu haben, beide Modelle sind mit einem Armband aus Alligatorleder ausgestattet, wobei die Uhren mit silbernem und eierschalenfarbenem Zifferblatt mit einem braunen Armband kommen, jene mit einem schwarzen Zifferblatt werden von einem schwarzen Lederarmband komplettiert.