Sportlich und maskulin: Die Richtenburg Fastpace

Der Uhrenhersteller Richtenburg ist bekannt für seine klassisch designten Modelle, die alle in mehreren Varianten kommen, um möglichst jeden Geschmack zu treffen. Eines der populärsten Herrenmodelle ist die Fastpace, und darüber wundern wir uns gar nicht.

Die Richtenburg Fastpace kommt mit einer Vielzahl verschiedener Funktionen; darunter eine Tages-, Monats- und 24-Stunden-Anzeige sowie ein Datum. Sie sind auf dem Zifferblatt folgendermaßen angeordnet: Auf 9 Uhr liegt die Tagesanzeige, die Monatsanzeige ist auf 3 Uhr platziert und die 24-Stunden-Anzeige auf 6 Uhr, wobei in letztere zusätzlich eine Tages- und Nachtanzeige integriert wurde. Das Datumsfenster befindet sich bei 4.30 Uhr. Stunden, Minuten und Sekunden werden zentral angezeigt. Außen um das Zifferblatt läuft, zusätzlich zu den römischen Ziffern, die in jeder Version passend zum Gehäuse gestaltet sind, eine unauffällige 60-Minuten-Anzeige.
Wir hätten es ganz gerne gesehen, wenn die römischen Ziffern etwas kleiner ausgefallen oder durch schlichte Indexe ersetzt worden wären; alles in allem tut diese Entscheidung der Ablesbarkeit jedoch keinen Abbruch. Gut gefällt uns, dass das Datumsfenster eher klein gewählt wurde. Die ins Glas eingeschliffene Lupe stellt sicher, dass die Anzeige ohne Probleme abgelesen werden kann. Um die Uhrzeit auch bei Nacht ablesen zu können, sind die Zeiger mit Inlays aus Lume versehen.

Das Gehäuse aus Edelstahl hat einen Durchmesser von 42 mm ohne Krone bei einer Höhe von 13 mm und sollte für die meisten männlichen Handgelenke genau die richtige Größe haben. Das Gehäuse der Richtenburg Fastpace ist bis 10 ATM druckgeprüft und kommt an einem pflegeleichten und robusten Armband aus Edelstahl.

10 verschiedene Versionen gibt es von der Richtenburg Fastpace; vier davon in Edelstahl mit verschiedenen Zifferblattfarben: klassisch silber, schwarz, dunkelblau (unser klarer Favorit) und dunkelgrün. Daneben gibt es ein Modell ganz in Schwarz sowie mit goldener Beschichtung und schwarzem Zifferblatt. Gold und Roségold mit hellem Zifferblatt und zwei bi-color Modelle finden sich ebenfalls, wobei bei den letzten vier darauf geachtet wurde, dass Zeiger, Ziffern, Krone und Drücker farblich passen. Wem das Grunddesign gefällt, muss sich jetzt nur noch entscheiden, welche Version es denn sein soll. Nicht leicht bei so viel Auswahl.

Jetzt auch in Swiss Made: Lugano und Clasica von Richtenburg

clasica1

Richtenburg Clasica

lugano2

Richtenburg Lugano

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Marke Richtenburg bringt aktuell zwei seiner Verkaufsschlager neu auf den Markt, und zwar komplett Swiss Made.

Einmal das Herrenmodell Lugano mit gezahnter Lünette und Krone, strukturiertem Zifferblatt mit römischen Indizes und Datumsanzeige. Diese Armbanduhr verfügt über ein Kaliber ETA 2824-2 Swiss Made Automatikwerk in seinem 42 mm großen Edelstahlgehäuse. Komplettiert wird die äußere Erscheinung durch ein farblich abgestimmtes Echtlederarmband.

Das Damenmodell Clasica ist nun ebenfalls Swiss Made. Das Gehäuse misst 42 mm im Durchmesser; die gezahnte Lünette ist mit 25 Steinen besetzt. Das Zifferblatt mit römischen Indizes wird von gehärtetem Mineralglas geschützt. Die Armbanduhr mit dem Kaliber ETA 2824-2 Swiss Made Automatikwerk ist bis 10 ATM druckgeprüft und wird von einem stilgerechten Echtlederarmband komplettiert.

Beide Modelle sind in jeweils drei unterschiedlichen Varianten zu haben und in ihrer Stückzahl limitiert.

Richtenburg Clasica Weiss: glänzende Ansichten

Clasica_weiss_front

Richtenburg hat endlich die langerwartete Clasica herausgebracht. Wir gehören zu den ersten, die die neue Automatik-Damenuhr hier vorstellen.

Als erstes fällt mir auf, dass die Clasica in Wirklichkeit noch mehr funkelt als auf der Homepage.
Die Steine, die die Krone einfassen, machen die Uhr elegant und zeitlos. Interessant finde ich, dass die Richtenburg-Leute den Namen ganz offensichtlich bewusst „anders“ geschrieben haben. „Clasica“ sticht ins Auge und macht mich persönlich neugierig: Wieso nur ein „s“? Für mich ist die Sache klar: Nur wer reduzieren kann und trotzdem Klasse behält, hat’s geschafft. Die Herren Richtenburg: chapeau!

Aber zurück zur Uhr selbst.
Schön ins Erscheinungsbild der Clasica (Modellnummer R12200) passt auch das weiße, geprägte Echtlederarmband. Hier verzichten die Schweizer auf mehr Chichi und lassen die Uhr selbst sprechen. Schön gemacht. Die lateinische Zifferung auf dem Blatt vermittelt auch ganz klar, dass es sich hier um eine edle Uhr handelt.

Im 316L-Edelstahlgehäuse tut ein Swiss-made ETA 2824-2 Automatikwerk seinen Dienst. Auf 25 Steinen laufen die Lager kaum hörbar und bewegen die Hohlspitzzeiger elegant und zuverlässig. Für meinen Geschmack könnte die Uhr ruhig lauter ticken, aber mit dieser Meinung stehe ich, zumindest in meinem Bekanntenkreis, alleine da. Nicht, dass es darauf ankäme…

Wie beispielsweise auch die Richtenburg Nightflight ist die Clasica bis 10 ATM Wasserdruck geschützt.
Unsere Testuhr hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 2190 Euro. Sparen lohnt sich wieder!

  • Modell Nr.: R12200 Swiss Made
  • Edelstahlgehäuse (316L)
  • Echtlederarmband
  • Kaliber ETA 2824-2 Swiss Made Automatikwerk
  • 25 Steine
  • Gehärtetes Mineralglas
  • Datumsanzeige
  • Durchmesser ohne Krone: 42 mm
  • Höhe des Gehäuses: 12 mm
  • Bandanstoß: 22 mm
  • 10 ATM druckgeprüft
  • Gewicht 96g incl. Armband
  • Unverbindliche Preisempfehlung: 2.190 € / 2.740 CHF

Clasica_weiss_back

Testbericht Richtenburg Nightflight – Diamonds are a girl’s best friend

Da es für unseren Geschmack nie genug am Handgelenk funkeln kann, haben wir uns sehr auf die Nightflight von Richtenburg gefreut. Schon seit längerer Zeit haben wir diesen edlen Zeitmesser im Auge.  Mit ihrer grazilen Schönheit konnte sie uns bereits auf Fotos überzeugen. Ob Sie auch im Test hält was ihr Äußeres verspricht?

Schon wenige Tage nach unserer Bestellung trifft auch schon das Päckchen mit edlem Inhalt bei uns ein. Die Nightflight besticht durch eine klare Formsprache. Oft ist doch weniger mehr – und genau das trifft auch bei der Nightflight zu. Die Anzeige ist klar und nüchtern strukturiert. Keine Zahlen oder übergroße Anzeigen sind auf dem Ziffernblatt zu finden. Nichts was von der Schönheit der funkelnden Kubikdiamanten, die das Ziffernblatt einrahmen, ablenken könnte. Das Echtlederarmband ist tadellos verarbeitet und liegt weich und angenehm am Handgelenk. Hinter kratzfestem Mineralglas arbeitet das Automatikuhrwerk Richtenburg Kaliber RK226 mit 20 Steinen. Im Alltag erweist sich das Werk als präzise und zuverlässig. Nennenswerte Gangabweichungen können wir nicht feststellen. Die Nightflight ist gegen einen Wasserdruck von bis zu 10 bar geschützt. Die Uhr würde also auch eine Poolparty ohne weiteres mitmachen.

Fazit:

Unser Testmodell hat einen Preis von 1.350 EUR.  Dafür bekommt man das Goldstück der Damenkollektion von Richtenburg. Eine wertige und elegante Uhr die sowohl im Alltag als auch im Jetsetleben einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Nightflight_weiss_weiss_side

Nightflight_weiss_weiss_back

Testbericht: Richtenburg Nordkapp

nordkap1Heute für euch im Test: Nordkapp, eine edle Herrenuhr aus dem Hause Richtenburg.

Erster Eindruck:
Die neue Richtenburg kommt schon wenige Tage nach der Bestellung gut verpackt bei uns an. In einer schmucken Uhrenbox mit Garantiekarte und Gebrauchsanweisung. Schon der erste Blick offenbart: Die Nordkapp ist eine ganz besondere Uhr. Armband und Gehäuse machen einen sehr wertigen Eindruck. Das stabile Armband aus kratzfestem Edelstahl liegt sehr angenehm am Handgelenk.

Design:
Das Edelstahlgehäuse hat mit seinen 42 mm Durchmesser, eine angnehme, maskuline Größe. Wir finden die Anzeige hinsichtlich Funktionalität und Design sehr gelungen. Datums-, Tages-, 24h- und Monatsanzeige sind sehr stimmig in das Design des Ziffernblatts integriert. Die Nordkapp gibt es in sechs Farbvarianten – mit Edelstahl oder Echtlederarmband.

Technik:
Hinter kratzfestem Saphierglas arbeitet das Auotmatikwerk Richtenburg Kaliber RK008 mit 20 Steinen. Das Stellen der Uhr mittels der geschützten Krone ist unproblematisch. Die Uhr ist gegen einen Wasserdurck von bis zu 100 Meter geschützt. Unser Testmodell fällt vor allem durch seine exzellente Ganggenauigkeit auf.

Fazit:
Die Uhr überzeugt uns durch ihre hochwertige Verarbeitung und das zuverlässige Werk. Unser Testmodell hat einen Preis von 1.550 EUR. Dafür bekommt man eine qualitativ hochwertige Uhr die Funktionalitat und Design vereint.

Vorstellung: Richtenburg Uhrenbeweger

Wie ich heute entdeckt habe, baut Richtenburg nun auch Uhrenbeweger. Uhrenbeweger? Ja ganz richtig – Uhrenbeweger! Sie fragen sich, was das ist? Das sind… Continue reading “Vorstellung: Richtenburg Uhrenbeweger” »

Vorstellung: Richtenburg Arkadius Rosé Schwarz IP von Richtenburg

Und noch eine wunderschöne Uhr habe ich in den weiten des Internets ausfindig machen können! Die Richtenburg Arkadius Rosé Schwarz IP von Richtenburg. Continue reading “Vorstellung: Richtenburg Arkadius Rosé Schwarz IP von Richtenburg” »

Testbericht zur Richtenburg Torero schwarz von Richtenburg

Stets auf der Suche nach neuen Testobjekten sind wir auf die Richtenburg Torero schwarz gestoßen, welche wir Ihnen hier ja bereits kurz vorgestellt hatten. Ob diese Uhr wir das ist, was sie vorgibt zu sein – nämlich eine absolut hochwertige Luxusuhr für Herren – erfahren sie nun im Rahmen dieses ausführlichen Tests. Continue reading “Testbericht zur Richtenburg Torero schwarz von Richtenburg” »

Vorgestellt: die La Magnifique silber von Mathis Montabon

Heute möchten wir Ihnenn eine besondere Damenuhr vorstellen – die La Magnifique silber von Mathis Montabon. Diese Damenuhr verfügt über ein nickelfreies Edelstahlarmband und ein nickelfreies Gehäuse. Das Zifferblatt ist weiß und sitzt sicher unter dem hochwertigen Saphirglas. Continue reading “Vorgestellt: die La Magnifique silber von Mathis Montabon” »

Vorgestellt: Richtenburg Torero Schwarz

Die Torero Serie der etablierten Marke Richtenburg ist im wahrsten Sinne des Wortes sportlich elegant. Denn neben der äußerst hochwertigen Verarbeitung und der ausgewählt robusten Materialien (hauptsächlich nickelfreier Edelstahl) weiß auch das Design in diese sportliche Richtung zu steuern. Continue reading “Vorgestellt: Richtenburg Torero Schwarz” »